Fellen - M├╝hlrain - Kleinw├Ąldchen - Rienecker Brunnen - Flur – Fellen

 

 

Wir gehen am westlichen Ortsrand ├╝ber den M├╝hlrain an der s├╝dlichen Seite des Fellatals in Richtung Rengersbrunn.

 

Rechts unten im Tal liegt der Eisenhammer, der jedoch schon lange nicht mehr betrieben wird. Kurz darauf wandern wir links steil bergan, ├╝berqueren die erste Kreuzung bis wir schlie├člich oben an der Waldabteilung "Kleinw├Ąldchen" angekommen sind. Dort folgen wir dem Schotterweg links bis zur n├Ąchsten Kreuzung, wo wir rechts abbiegen und dann schlie├člich den "Rienecker Brunnen" erreichen.

 

Mitten im schattigen Wald bieten dort Sitzb├Ąnke die optimale M├Âglichkeit f├╝r eine ausgedehnte Wanderpause. Anschlie├čend wandern wir ├╝ber den sog. "Flur" zur├╝ck nach Fellen, dessen wunderbare, ins Tal eingebettete, Lage uns immer wieder vor Augen gef├╝hrt wird.

Fellen-M├╝hlrain Bild

 

Wegeart & Steigung:

Teilweise steil bergan

 

Sehensw├╝rdigkeiten & Besonderheiten

der Rienecker Brunnen

 

Wegmarkierung:

Fuchs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2013 Johannes Schmelz Verwaltungsgemeinschaft Gem├╝nden a. Main